Die Pyramide zeigt, wie ein ausgewogener Speiseplan aussieht. Je weiter oben ein Lebensmittel steht, desto weniger sollte man davon zu sich nehmen. Unten sind die Lebensmittel zu sehen, von denen man mehr braucht. Zum Beispiel sollte man pro Tag sechs Portionen trinken und fünf Portionen Obst und Gemüse essen.

Wie viel ist eine Portion?

Extras
Fette und Öle
Milch, Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Eier
Brot, Getreide und Beilagen
Gemüse, Obst und Salat
Getränke

Wie viel soll ich pro Tag essen und trinken?

Trinken

{{ ctrl.data.liquid[ctrl.ageLevel].text }}

Obst

{{ ctrl.data.fruits[ctrl.ageLevel].text }}

Gemüse

{{ ctrl.data.vegetables[ctrl.ageLevel].text }}

Brot, Getreide und Kartoffeln

1 Mal eine Portion Brot

+1 Mal eine Portion Flocken

+1 Mal eine Portion Nudeln oder Reis

+1 Mal eine Portion Kartoffeln

Milchprodukte

1 Glas Milch

+1 Scheibe Käse

+1 Becher Joghurt

Tierische Produkte

1 Mal Fleisch

oder 1 Mal Fisch

oder 1 Mal Eier

Fette und Öle

{{ ctrl.data.fat[ctrl.ageLevel].text }}

Wie viel ist eine Portion?

Eine Portion wird mit der eigenen Hand abgemessen. Die Portionsgröße wächst dabei mit der Hand mit. Bei Obst und Gemüse gilt: Eine Portion ist eine Hand mit einem ganzen Apfel oder einer ganzen Tomate.

Oder zwei Hände voll mit Beeren, zerkleinertem Gemüse oder abgetropften Konservengemüse wie Mais oder Erbsen.

Portionsbeispiele für Extras

Gummi­bärchen
1 Handvoll

Eis
1 Fruchteis

Doppel­kekse
1 Stück

Kuchen
1 kleines Stück Obstkuchen

Chips
1 Handvoll

Schoko­lade
1 Riegel

SZ-Grafik: Sarah Unterhitzenberger, Martin Schön; Quellen: aid infodienst, Deutsche Gesellschaft für Ernährung